Neovim: Creating a text file of quotes from Ludwig Wittgenstein and others ver. 6

Last Updated on January 26, 2023 by shibatau

IV is added.

I. What is the file for?

I have installed Journaling using a separate Neovim cofiguration file for my journal. I want to use quotes from Philosophishe Untersuchungen by Ludwig Wittgenstein like this:

In diesen Worten erhalten wir, so sheint es mir, ein bestimmtes Bild von dem Wesen der menshlichen Sprache benennen Gegenstaende - Saetze sind Verbindungen von soclchen Benennungen. - In diesem Bild von der Sprache finden wir die Wurzeln der Idee: Jedes Wort hat eine Bedeutung. Diese Bedeutung ist dem Wort augeordnet. Sie sit der Gegenstand, fuer welchen das Wort steht. PU § 1
Von einem Untershied der Wortarten spricht Augustinus nichit. Wer das Leren der Sprache so beschreibt, denkt, so moechte ich glauben, sunaechst an Hauptwoerter, wie "Tisch", "Stuhl", "Brot", und die Namen von Personen, erst in zweiter Linie an die Namen gewisser Taetigkeiten und Eigenshaften, und an die uebrigen Wortarten als etwas, was sich finden wird. PU § 1
Die Erklarerungen haben irgendwo ein Ende. - Whas is aber die Bedeutung des Wortes "fuenf"? - Von einer solchen war hier garnicht die Rede; nur davon, wie das Wort "fuenf" begraucht wird. PU §1
Solche primitive Formen der Sprache verwendet das Kind, wenn es sprechen lernt. Das Lehren der Sprache ist hier kein Erklaeren, sondern ein Abrichten. PU §6
Freilich, was uns verwirrt ist die Gleichfoermigkeit ihrer Erscheinung, wenn die Woerter uns gesprochen oder in der Schrift und im Druck entgegentreten. PU §11
Das Wort "Sprachspiel" soll hier hevorheben, dass as Sprechen der Sprache ein Teil is einer Taetigkeit, order einer Lebensform. PU § 23

PU stands for Philosophische Untersuchungen. You can type § with <Ctrl + k> + Shift + S + Shift + E (Vim Digraph) in Neovim.

II. Translating German quotes into English with Googletrans on Google Colaboratory

[“In these words we get, it seems to me, a certain picture of the essence of human language naming objects – sentences are combinations of such naming. – In this image of language we find the roots of the idea: every word has a meaning. This meaning is assigned to the word. She is the object for which the word stands. PU § 1”
“Augustine does not speak of a difference in the parts of speech. I would like to believe that anyone who describes language learning in this way thinks first of nouns such as ‘table’, ‘chair’, ‘bread’, and the names of people, and only secondarily of the names of certain activities and characteristics, and the other parts of speech as something that will be found. PU § 1”
“The explanations end somewhere. – But what is the meaning of the word ‘five’? – There was no mention of such a thing here; just how the word ‘five’ is used. PU § 1”
‘The child uses such primitive forms of language when it learns to speak. The teaching of the language is not an explanation here, but a training. PU § 6″
“Of course, what confuses us is the uniformity of their appearance when the words meet us spoken or in writing and in print. PU § 11”
“The word ‘language game’ is used here to emphasize that speaking the language is part of an activity, or a way of life. PU § 23”]

The scripts are here on Google Colaboratory:

https://colab.research.google.com/drive/1EQ_DMyUqDNVK3ErdBWvUtiBoH9CESiau?usp=sharing

III. Other quotes

Kitaro Nishida

... the knowledge and love are the same mental activity: to know a thing we must love it, and to love a thing we must know it. Kitaro Nishida, AN INQUIRY INTO THE GOOD, p. 174

Arthur Schopenhauer

Wann wir lesen, denkt ein Anderer für uns: wir wiederholen bloß seinen mentalen Proceß. Es ist damit, wie wenn beim Schreibenlernen der Schüler die vom Lehrer mit Bleistift geschriebenen Züge mit der Feder nachzieht. Demnach ist beim Lesen die Arbeit des Denkens uns zum größten Theile abgenommen. Daher die fühlbare Erleichterung, wenn wir von der Beschäftigung mit unsren eigenen Gedanken zum Lesen übergehn. Arthur Schopenhauer, Ueber Lesen und Bücher §. 291

IV. Cowsay quotes my quotes

This is not a neat method but I managed to make cowsay quote my quotes.

I have added the following to init.lua:

vim.g.startify_custom_header_quotes = {{"In diesen Worten erhalten wir, so sheint es mir, ein bestimmtes Bild von dem Wesen der menshlichen Sprache benennen Gegenstaende - Saetze sind Verbindungen von soclchen Benennungen. - In diesem Bild von der Sprache finden wir die Wurzeln der Idee: Jedes Wort hat eine Bedeutung. Diese Bedeutung ist dem Wort augeordnet. Sie sit der Gegenstand, fuer welchen das Wort steht. PU §1"},
{"Von einem Untershied der Wortarten spricht Augustinus nichit. Wer das Leren der Sprache so beschreibt, denkt, so moechte ich glauben, sunaechst an Hauptwoerter, wie 'Tisch', 'Stuhl', 'Brot', und die Namen von Personen, erst in zweiter Linie an die Namen gewisser Taetigkeiten und Eigenshaften, und an die uebrigen Wortarten als etwas, was sich finden wird. PU §1"},
{"Die Erklarerungen haben irgendwo ein Ende. - Whas is aber die Bedeutung des Wortes 'fuenf'? - Von einer solchen war hier garnicht die Rede; nur davon, wie das Wort 'fuenf' begraucht wird. PU §1"},
{"Solche primitive Formen der Sprache verwendet das Kind, wenn es sprechen lernt. Das Lehren der Sprache ist hier kein Erklaeren, sondern ein Abrichten. PU §6"},
{"Freilich, was uns verwirrt ist die Gleichfoermigkeit ihrer Erscheinung, wenn die Woerter uns gesprochen oder in der Schrift und im Druck entgegentreten. PU §11"},
{"Das Wort 'Sprachspiel' soll hier hevorheben, dass as Sprechen der Sprache ein Teil is einer Taetigkeit, order einer Lebensform. PU §23"},
{"... the knowledge and love are the same mental activity: to know a thing we must love it, and to love a thing we must know it. Kitaro Nishida, AN INQUIRY INTO THE GOOD, p. 174"},
{"Wann wir lesen, denkt ein Anderer für uns: wir wiederholen bloß seinen mentalen Proceß. Es ist damit, wie wenn beim Schreibenlernen der Schüler die vom Lehrer mit Bleistift geschriebenen Züge mit der Feder nachzieht. Demnach ist beim Lesen die Arbeit des Denkens uns zum größten Theile abgenommen. Daher die fühlbare Erleichterung, wenn wir von der Beschäftigung mit unsren eigenen Gedanken zum Lesen übergehn. Arthur Schopenhauer, Ueber Lesen und Bücher §.291"}}

You can learn about how to change quotes in the following post if you use vim-plug.

How to Show an ASCII Art Welcome Screen at the Top of the Vim Terminal

V. German-English Dictionary

https://www.collinsdictionary.com/

About shibatau

I was born and grown up in Kyoto. I studied western philosophy at the University and specialized in analytic philosophy, especially Ludwig Wittgenstein at the postgraduate school. I'm interested in new technology, especially machine learning and have been learning R language for two years and began to learn Python last summer. Listening toParamore, Sia, Amazarashi and MIyuki Nakajima. Favorite movies I've recently seen: "FREEHELD". Favorite actors and actresses: Anthony Hopkins, Denzel Washington, Ellen Page, Meryl Streep, Mia Wasikowska and Robert DeNiro. Favorite books: Fyodor Mikhailovich Dostoyevsky, "The Karamazov Brothers", Shinran, "Lamentations of Divergences". Favorite phrase: Salvation by Faith. Twitter: @shibatau

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.